Registrieren Meldung erstellen App downloaden Hilfe
Foto: Blick auf Bregenz und See

Warum lässt sich Bregenz das gefallen?

Status Problem gelöst bzw Erledigung veranlasst
Kategorie Verkehr
Adresse Achgasse 1
eingebracht von Gast, am 09.10.2017 19:56:39
UnterstützerInnen 0
diese Meldung unterstützen (Anmeldung erforderlich)

Betrifft nicht die Achgasse 1, aber über die Autobahn kann ich keine Meldung erstellen !!) Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin kürzlich von München kommend ca. 750 m auf österreichischer Autobahn gefahren um ja nicht durch den kostenpflichtigen Pfändertunnel fahren zu müssen und wurde bei der Autobahnausfahrt Lochau prompt von Polizei um 120 Euro abgezockt (oder kassiert hier die private ASFINAG?) und der Staat hat nichts davon? Ich hatte nicht gewusst, dass das direkt hinter der Grenze so passiert, und mich über dieses berechnende unsympathische Handeln sehr geärgert. z.B. kann man im Schweizer Rheinfelden hinter der Grenze noch von der Autobahn abfahren. Ich werde in Zukunft Lindau mit meiner Durchfahrt belästigen und ich werde weiterhin wie 1000e Andere nicht den Pfändertunnel nehmen, mir für die Durchfahrt nach/von München die Maut sparen und Bregenz "belästigen". Warum setzt sich die Stadt nicht dafür ein, dass ein Automat an beiden Seiten des Pfändertunnels aufgestellt wird (wie in Italien die Mautstellen) und für die Durchfahrt ein 2-Euro-Ticket ausspuckt? Dann würde ich Bregenz und Lindau verschonen und durch den Pfänder fahren. Ihre Stadt leidet doch schon seit Jahrzehnten unter dieser täglichen Blechlawine. Schade um die schöne Stadt und ein wünschenswerteres Ambiente. Warum nehmen Sie das hin? Viele Grüße, Alexandra Kapitz

Kommentare

  • Wir bedanken uns für den Beitrag. Sobald wir eine Rückmeldung erhalten, melden wir uns wieder. Schau.auf.Bregenz (10.10.2017 08:01:52)
  • Die bundesgesetzliche Mautpflicht besteht nicht nur für den Pfändertunnel, sondern gilt generell für die Benützung des österreichischen Autobahnnetzes und zwar ab dem ersten Meter. Die Beschilderung ist ausreichend und klar, auch bei den „ausländischen“ Zulaufstrecken, signalisiert. Allfällige Änderungen in Richtung „2-Euro-Ticket“ oder „Korridormaut“ fallen in die Zuständigkeit des Bundes. Bekanntermaßen nutzt die Landeshauptstadt Bregenz jede Möglichkeit, mit Nachdruck entsprechende Verbesserungen bei den Entscheidungsträgern auf Bundesebene herbeizuführen. Bis dato jedoch leider mit mäßigem Erfolg. Wir bedanken uns nochmals für den Beitrag. Schau.auf.Bregenz (10.10.2017 17:20:32)
Kommentar hinzufügen (Anmeldung erforderlich)

Ort

Verlauf